Wer kommt zu mir?

Wer kommt zu mir?

Früher dachte ich, dass man an meine Heilmethoden glauben muss, damit die Behandlung hilft. Ich selbst glaubte auch sehr lange nur an die Schulmedizin und hielt alles Alternative als Quacksalberei. Heute weiss ich, dass viele Helfen kann, an das man eigentlich nicht glauben kann/will. Vielleicht ist es nur ein Placeboeffekt. Beachte aber, dass auch die Schulmedizin sehr viel mit Placebo arbeitet. Der Placeboeffekt soll aber nicht stören. Sobald es Dir besser geht, ist der Grund absolut egal. Das Ergebnis ist wichtig

Man muss also nicht daran „glauben“. Es reicht absolut aus, wenn man möglichst neutral kommt und einfach mal ausprobiert, was hier so auf einen zukommt.

Nicht selten kommt jemand nicht von sich aus, sondern wird von einer Vertrauensperson „angeschleppt“. Bedenke, dass diese Vertrauensperson genauso unter Deinem Leiden mitleidet und nicht nur Dir sondern auch sich selbst helfen will. Ob Du selbst am richtigen Ort bist, weisst Du nach unserem ersten Treffen.

Meine Behandlung ersetzt die Schuldmedizin nicht. Vor allem für akute Leiden ist die Schulmedizin unentbehrlich. Ich sehe mich als Ergänzung zu Ihr, zudem wird bei mir in der Basis gesucht.

Was habe ich schon behandelt?

  • sämtliche psychischen Probleme, insbesondere Depresiioen, vor allem aber Phobien aller Art, z.B. Panikattacken, Ängste vor Tieren, Menschen, Höhe, Berufsaktivität, usw
  • Begleitung für Probleme im Alltag, welche nicht lösbar erscheinen und welche dann ebenfalls langsam in eine Depression führen oder sich zumindest das Sozialleben erschweren
  • Schmerzen aller Art
  • „undeklarierte“ Leiden, also Leiden, die zwar mit Medikamenten mehr oder weniger gut unterdrückt werden können, aber dessen Ursprung nicht befriedigend erklärt werden können.
  • Begleitung bei Gewichtsproblemen

Wo habe ich weniger Erfahrung:

  • Süchte: Rauchen, Alkohol, Drogen. Ich kann zwar begleitend unterstützen und die „Problemenberge“, welche meistens der Auslöser der Süchte ist, bearbeiten. Akut habe ich auf die Sucht aber irgendwie noch nicht der Weg gefunden, effektiv zu helfen

 

Die Kommentare sind geschloßen.