Wer bin ich?

Wer bin ich?

eigentlich Kaufmann….

Ich bin Mitte 50, glücklich verheiratet und Vater von 2 Kindern. Ich bin in Basel als jüngster von 3 Kindern aufgewachsen und lebe immer noch da. Nach der Handelsschule begann ich auf einer Bank, was zu meinem Hauptberuf gehören sollte. So machte ich in der Bankenwelt noch einige Diplome und durfte eine brauchbare Karriere geniessen. Ich bin ein typischer Banker und dachte lange nur mathematisch und logisch. So verschlug es mich dann auch in die Informatik, und ich hatte den Vorteil, als Sprachrohr zwischen Frontmitarbeitern  und Informatikern walten zu können.

Niemand auf der Bank würde wohl annehmen, was ich als “Nebenbeschäftigung” noch tue. Ich denke, die Bankenwelt hätte auch kein Verständnis für meine Nebentätigkeit. Deshalb trete ich hier auch nicht mit meinem vollen  Namen auf.

Nach einem Nahtoderlebnis veränderten sich meine Wahrnehmungen und Ansichten. Was ich am Anfang zu verdrängen suchte, konnte ich später mit Mithilfe von Dritten zu einer Fähigkeit ausbauen. Dieser Lernweg wird wohl nie enden, obwohl ich diese Tätigkeit nun schon seit über 20 Jahren ausübe.

Die Kommentare sind geschloßen.